Integration & Einbürgerung

Integrationspolitik des Bundes

Für eine gelungene Integration der Ausländerinnen und Ausländer bedarf es einer erfolgreichen Migrationspolitik. Wer dauerhaft in der Schweiz lebt, soll so gut wie möglich hier integriert sein. Ausländerinnen und Ausländer, welche sich rechtmässig und dauerhaft in der Schweiz befinden, sollen einen chancengleichen Zugang zum wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und sozialen Leben in der Schweiz erhalten.

Integration ist ein gegenseitiger Prozess, an dem sowohl die schweizerische als auch die ausländische Bevölkerung beteiligt sind. Integration setzt einerseits die Offenheit der Schweizer Bevölkerung voraus. Von den Zugewanderten wird andererseits verlangt und erwartet, dass sie sich um ihre Integration bemühen und unsere Regeln und Gesetze einhalten. Ziel ist schliesslich ein Zusammenleben aller geprägt von gegenseitiger Achtung und Toleranz auf der Grundlage der Werte der Bundesverfassung.

Integration im Kanton Zürich

Die Bereiche Migration und Integration sind im Kanton Zürich in zwei verschiedenen Direktionen angesiedelt. Das Migrationsamt untersteht der Sicherheitsdirektion. Die Kantonale Fachstelle für Integrationsfragen gehört zur Direktion der Justiz und des Innern. Sie setzt den Auftrag des Regierungsrats um, im Kanton eine kohärente und koordinierte Integrationsförderung zu ermöglichen. Dafür führt sie bestehende Aktivitäten und Strukturen zusammen und schafft neue Angebote zur Förderung der Integration.

Einbürgerungen

Sie möchten sich einbürgern lassen? Wenden Sie sich diesbezüglich an die zuständige Einwohnerkontrolle Ihres Wohnortes. Weitere Informationen zur Einbürgerung finden Sie auch beim hierfür zuständigen Staatssekretariat für Migration und bei der Direktion für Justiz und Inneres des Kantons Zürich, Gemeindeamt.