Visumspflichtiger Besuchsaufenthalt

Informationen zur Einreise in die Schweiz

Beabsichtigen Sie eine Reise in die Schweiz, erwarten Sie Besuch aus dem Ausland oder möchten Sie jemanden aus dem Ausland einladen? Allgemeine Einreise- und Meldebestimmungen entnehmen Sie der Webseite des Staatssekretariats für Migration:

Touristenvisum

Die Ausländerin oder der Ausländer muss das Visumgesuch persönlich bei der am Wohnort zuständigen schweizerischen Auslandvertretung einreichen.

Verpflichtungserklärung

Die schweizerischen Auslandvertretungen können die Erteilung eines Visums von der Vorlage einer Verpflichtungserklärung abhängig machen, wenn die antragstellende Person nicht über genügende finanzielle Mittel verfügt oder darüber Zweifel bestehen. Damit verpflichtet sich die Garantin oder der Garant, die ungedeckten Kosten (einschliesslich Unfall, Krankheit, Rückreise), die dem Gemeinwesen oder privaten Erbringern von medizinischen Dienstleistungen durch den Aufenthalt der ausländischen Person entstehen könnten, bis zu einem Betrag von Fr. 30'000.- zu übernehmen. Wenn eine Verpflichtungserklärung nötig ist, stellt die zuständige schweizerische Auslandvertretung der ausländischen Besucherin oder dem ausländischen Besucher ein entsprechendes Formular mit den nötigen Instruktionen zur Verfügung. Die Vorlage einer genehmigten Verpflichtungserklärung gibt keinen Anspruch auf eine Visumerteilung.

Sie haben bei der Einwohnerkontrolle eine Verpflichtungserklärung abgegeben. Erhalten Sie als Garant vom Migrationsamt einen schriftlichen Bescheid? Die Bearbeitung der Verpflichtungserklärung erledigt das Migrationsamt und dauert rund eine Woche. Wichtig: Sie werden von uns über das Weiterleiten der Verpflichtungserklärung an die Botschaft nicht orientiert. Am besten erkundigt sich der Gast nach 5 bis 6 Wochen direkt bei der Schweizerischen Vertretung, ob er das Visum abholen kann.