Reisedokumente & N-Ausweis

Reisedokumente

Schweizerische Reisedokumente für ausländische Personen mit biometrischen Daten

Reiseausweis

Schweizerische Reisedokumente für ausländische Personen enthalten einen elektronischen Chip, auf dem ein Foto, zwei Fingerabdrücke, die Unterschrift und die Personalien gespeichert sind.

Die biometrischen Reisedokumente müssen beim Migrationsamt persönlich beantragt werden. Das Staatssekretariat für Migration (SEM) prüft anschliessend den Antrag. Wenn dieser gutgeheissen wird, erhebt das Migrationsamt, nach einer Terminvereinbarung, die biometrischen Daten. Den Ausweis stellt anschliessend das SEM per Post zu.

Wann kann ich ein Reisedokument beantragen bzw. wann erhalte ich ein Reisedokument?

Für die Abgabe von schweizerischen Reisedokumenten an ausländische Personen ist das Staatssekretariat für Migration (SEM) zuständig. Die Anträge für die Ausstellung sind jedoch in jedem Fall beim Migrationsamt unter persönlicher Vorsprache zu stellen. Minderjährige Personen sind dabei von einem Elternteil, verbeitständete Personen von ihrem Beistand zu begleiten. Das SEM stellt folgende Reisedokumente aus (vgl. Art. 1 Abs. 1 RDV):

  • Reiseausweis für Flüchtlinge;
  • Pässe für eine ausländische Person (Personen nach dem Abkommen vom 28. September 1954 über die Rechtsstellung der Staatenlosen), schriftenlose ausländische Personen mit einer Aufenthaltsbewilligung B oder einer Niederlassungsbewilligung C sowie Personen mit F- oder N-Ausweis mit Reisebegründung;
  • Identitätsausweise für asylsuchende Personen, welche die Schweiz definitiv verlassen, oder für Personen, deren Asylverfahren abgeschlossen ist und deren Wegweisungsverfügung rechtskräftig ist;
  • Rückreisevisa für vorläufig aufgenommene Personen, welche im Besitz eines gültigen Reisedokuments ihres Heimat- oder Herkunftsstaates sind (mit Reisebegründung). 

Zu beachten gilt es:

  • Jede Person erhält ihr eigenes Reisedokument (unabhängig von ihrem Alter). Somit müssen von jeder Person biometrische Daten erfasst werden;
  • Es gibt keine Kindereinträge;
  • Die Gebühr für die Bearbeitung von Anträgen um Ausstellung von schweizerischen Reisedokumenten beträtgt Fr. 30.-.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an das Staatssekretariat für Migration (SEM) Tel. 058 465 11 11.

N-Ausweis

Allgemein

Der N-Ausweis bescheinigt, dass der Inhaber zum vorläufigen Aufenthalt in der Schweiz, jedoch weder zum Grenzübertritt noch zur Rückkehr in die Schweiz berechtigt ist. Aus der Gültigkeitsdauer kann kein Anwesenheitsrecht abgeleitet werden.

Verlust

Der Verlust des N-Ausweises muss bei einem Polizeiposten der Wohngemeinde gemeldet werden. Die dort ausgestellte Verlustanzeige ist zusammen mit zwei aktuellen, farbigen Passfotos direkt beim Migrationsamt abzugeben oder per Post einzureichen.

Adressänderung

Jede Adressänderung ist dem Migrationsamt sofort mit dem entsprechenden Formular der Gemeinden oder des Kreisbüros mitzuteilen.